Jugendsozialarbeit an Schulen
Die beim SKM angesiedelte Jugendsozialarbeit an Schulen entwickelte sich aus einem bereits 1993 übernommenen, vom bayerischen Sozialministerium angeregten und von den Kommunen in Auftrag gegebenen, wissenschaftlich begleiteten Modellprojekt. Dieses wandte sich an wiederholt straffällig gewordene, aber noch strafunmündige Kinder.

Die Jugendsozialarbeit an Schulen richtet sich an junge Menschen, die aufgrund gravierender sozialer und erzieherischer Probleme in erhöhtem Maß auf Unterstützung angewiesen sind.
Das Ziel der JaS ist die individuelle Förderung zur Entwicklung einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.
Schwerpunkte der JaS sind die Einzelfallhilfe und die individuelle Beratung, um Lebensbewältigungsstrategien für den Alltag, die Schule, die Freizeit und die berufliche Zukunft zu entwickeln. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Krisenintervention.
Die Einzelfallhilfe wird durch Gruppenarbeit ergänzt. Es werden Themen wie Konfliktfähigkeit, Aggressionspotential, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Frustrationstoleranz und Empathie angegangen.
Die Mitarbeiter in der JaS stehen Lehrern, Eltern oder Erziehungsberechtigten als Ansprechpartner zur Verfügung.
In Absprache mit den Betroffenen werden auf der Basis einer guten Vernetzung außerschulische Hilfsangebote vermittelt.

Der SKM ist im Auftrag der Kommunen für die Jugendsozialarbeit an sämtlichen Mittelschulen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen sowie an der Berufsschule Mindelheim mit der Außenstelle Memmingen (Staatliche Berufsfachschule für a) Ernährung und Versorgung, b) Kinderpflege und c) Sozialpflege) zuständig.

Zuständig für die

Schulen im Landkreis Mitarbeiter/in
Frau BisleTest Frau Beitlich Frau Bisle Frau Böck Frau Rommel Frau Mahler Frau Rommel Frau Göster Frau Mahler Frau Beitlich Frau Khilman, Frau Herrnegger Frau Fröhling, Frau Lindner Frau Behr Frau Behr Jugendsozialarbeit an Schulen

MittelSchule Babenhausen + MS Kirchheim Frau Bisle
MS Bad Grönenbach Frau Göster
MS Bad Wörishofen + MS Pfaffenhausen Frau Beitlich
MS Erkheim + MS Ottobeuren Frau Rommel
MS Ettringen + MS Markt Rettenbach Frau Behr
MS Memmingerberg + MS Legau Frau Mahler
MS Mindelheim Frau Khilman, Frau Herrnegger
MS Türkheim Frau Böck
Berufsschule Mindelheim Frau Wittmann

Schulen in Memmingen
MS Amendingen Frau Lindner
MS Bismarckschule Herr Modi-Kekeisen, Frau Pflaumer
MS Lindenschule Frau Fröhling, Frau Lindner

Fachdienstleitung: Herr Modi-Kekeisen
Die Mitarbeiter/innen sind über die jeweiligen Schulen telefonisch erreichbar.Sonderpädagogisches Förderzentrum Mindelheim

Stütz- und Förderklasse

Diese ebenfalls beim SKM angesiedelte Maßnahme ist ein Ganztagsangebot für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Dabei arbeiten Schule und Jugendhilfe in einem Team, bestehend aus einer Lehrerin, einem Heilpädagogen und einer Sozialpädagogin, eng zusammen.


Ansprechpartnerin ist Frau Högg, B.A. Soziale Arbeit, Tel. 08261/7625952